Heute gedenken wir des Letzten Abendmahls Jesu mit Seinen Aposteln

Heute gedenken wir des Letzten Abendmahls Jesu mit Seinen Aposteln

29.03.2018

Jede Eucharistiefeier ist ein Gedenken an das Letzte Abendmahl, das wir heute feiern. Bei der Wandlung heißt es:

“Denn am Abend, an dem Er ausgeliefert wurde, nahm er das Brot, sprach den Dank und sagte: ‘Nehmet und esset alle davon, das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird.’ Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch, dankte wiederum und sprach: ‘Nehmet und trinket alle davon. Das ist der Kelch des neuen und ewigen Bundes, mein Blut, das für euch und für alle vergossen wird, zur Vergebung der Sünden. Tut dies zu meinem Gedächtnis.'”

Im Evangelium nach Johannes (Joh 6,54–58) heißt es: “Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag. Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise und mein Blut ist wirklich ein Trank. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm. Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich isst, durch mich leben. Dies ist das Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Mit ihm ist es nicht wie mit dem Brot, das die Väter gegessen haben; sie sind gestorben. Wer aber dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit.”

Jesus, heute dürfen wir mit Dir das Letzte Abendmahl feiern, wir dürfen uns als Deine Jünger fühlen. Wir wollen Dir schon heute für Dein großes Opfer danken, durch das Du uns das ewige Leben schenkst! Danke, Herr!

Foto: (C) Gebetsaktion Medjugorje

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: