Jesus, du bist immer da für uns

Jesus, du bist immer da für uns

15.04.2018

Nach Seiner Auferstehung, ist Jesus seinen Jüngern mehrmals erschienen. Auch das heutige Tagesevangelium berichtet davon. Jedes Mal fiel es ihnen aufs Neue schwer, daran zu glauben, dass es wirklich Er war. Wie würde es uns gehen?

Wir wollen Jesus preisen, für Sein Opfer am Kreuz, für Seine Auferstehung, und dafür, dass Er immer bei uns ist.

“Jesus, gepriesen sei der Moment, in dem Du Deinen Jüngern erscheinst. Dein Tod hat sie verängstigt. Sie harrten dennoch geschlossen der Dinge, die passieren sollten.
Gelobt sei der Moment, als sie Deine Stimme hörten und der Friede in ihre Herzen wiederkehrte, als Du sie von der Angst befreitest und ihre Antlitze wieder voll Freude erstrahlten.

Jesus, ich freue mich mit den Aposteln über Deine Wiederkehr. Halleluja!

Jesus, ich danke Dir, dass Du Dich Deinen zwei Jüngern, die von Jerusalem nach Emmaus zogen, angeschlossen hast. Sie wollten in ihre Häuser zurückkehren, nachdem sich am Karfreitag durch Deinen Tod all ihre Hoffnungen zerschlagen hatten. Ich danke Dir, dass Du ihnen den Sinn der Schrift erschlossen hast, sodass ihre Herzen wieder neu entflammten. Für sie begann Ostern, als Du ihnen die Hoffnung wiedergabst. Ich danke Dir, dass Du mit ihnen gegangen bist und ihnen beim Abendmahl die Augen öffnetest.

Öffne auch meine Augen, lass mein Herz brennen, denn Du lebst. Halleluja!

Jesus, sei gepriesen durch alle, die Dir ihr Herz ohne Zögern geöffnet haben, aber auch durch jene, die noch Zweifel hegen und Bedingungen stellen, ehe sie an Dich glauben.

Mein Herr und mein Gott, Du hast mich – wie Thomas – überzeugt. Halleluja!

Sei gepriesen Herr, denn Du bist auferstanden und hast den Deinen den Frieden gebracht. Dein Tod hat in ihnen Finsternis bewirkt, Hoffnungslosigkeit, Angst und Zweifel, sodass ihnen ihr Leben und ihr Glaube sinnlos erschienen. Jesus, schließe Dich nun auch jenen an, die wie die Jünger von Emmaus das eigene Leid und das Leid der anderen beklagen, ohne einen Funken der Hoffnung im Herzen. Wende dich besonders den Jungen zu, öffne ihr Herz für die Heilige Schrift, damit sie Dich erkennen und Dich lobpreisen.”

Ausschnitte aus: Pater Slavko Barbaric, “Betet meinen Sohn mit dem Herzen an” (erhältlich im Online-Shop der Gebetsaktion)

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: