Ausschnitt aus dem Interview mit Pater Petar

Ausschnitt aus dem Interview mit Pater Petar

14.06.2018

Am Ende der Woche, am Ende des Schuljahres, sind viele von uns ausgelaugt, überarbeitet, müde. Für Pater Petar ist ganz klar – Gott ist immer für uns da. Jesus ruft uns, zu ihm zu kommen, um zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu schöpfen:

“Jesus ruft uns zu sich: ‘Kommet alle zu mir, die ihr müde und beladen seid, ich werde euch erquicken und euch Ruhe verschaffen.’ Das sind die schönsten und trostreichsten Worte, die Jesus je ausgesprochen hat. Sie gelten allen Menschen, uns allen. Wir beklagen uns über Stress, Niedergeschlagenheit, Neurosen. Wir alle sind müde und überlastet: Wir sind auch nur Menschen, und der Mensch ist immer unter Druck, immer steht er vor neuen Lebensaufgaben. Die Last ist oftmals unerträglich, die Aufgaben unlösbar, und der Mensch sucht nach Kraft für das Leben, er sucht Hilfe, Erleichterung und eine Stütze, um nicht allein zu sein, um die Last des Lebens nicht alleine tragen zu müssen. Aber deshalb ist Christus hier mit Seinem Aufruf: ‘Kommet alle zu mir…'”

(Ausschnitt aus dem Interview mit Pater Petar, MEDJUGORJE-Zeitschrift 129)

Wenden wir uns im Gebet mit all unserer Last an Ihn, legen wir alles, was an unseren Kräften zehrt, vor Ihn hin. Folgen wir Seinem Aufruf!

Foto: (C) Gebetsaktion

 

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: