Botschaft vom 2. Dezember 2016

Botschaft vom 2. Dezember 2016

02.12.2016

Botschaft vom 2. Dezember 2016
“Liebe Kinder! Mein mütterliches Herz weint während ich sehe, was meine Kinder tun. Die Sünden vermehren sich, die Reinheit der
Seele ist immer weniger wichtig; meinen Sohn vergisst man – man ehrt Ihn immer weniger; und meine Kinder verfolgt man.Ruft daher
ihr, meine Kinder, Apostel meiner Liebe, mit Herz und Seele den Namen meines Sohnes an. Er wird Worte des Lichts für euch haben.
Er offenbart sich euch, Er bricht mit euch das Brot und gibt euch Worte der Liebe, damit ihr sie in barmherzige Werke verwandelt
und so zu Zeugen der Wahrheit werdet. Deshalb, meine Kinder, fürchtet euch nicht. Erlaubt meinem Sohn, in euch zu sein. Er
wird sich eurer bedienen, um Verwundete zu pflegen und verlorene Seelen zu bekehren. Deshalb, meine Kinder, kehrt zurück zum Gebet
des Rosenkranzes. Betet ihn mit Gefühlen der Güte, des Opfers und der Barmherzigkeit. Betet, nicht nur mit Worten, sondern mit
barmherzigen Werken. Betet mit Liebe für alle Menschen. Mein Sohn hat durch sein Opfer die Liebe erhöht. Deshalb, lebt mit Ihm, um
Kraft und Hoffnung zu haben; um Liebe zu haben, die das Leben ist, und die zum ewigen Leben führt. Durch die Liebe Gottes bin
auch ich mit euch und werde euch mit mütterlicher Liebe führen.
Ich danke euch.” Die Gospa war sehr traurig.

©Fotos Gebetsaktion

 

front2-12-1

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: