Gedanken zur Botschaft von Mirjana Dragicevic-Soldo am 18. März 2017

Gedanken zur Botschaft von Mirjana Dragicevic-Soldo am 18. März 2017

21.03.2017

Die Botschaft der Muttergottes ist wie die Poesie des Himmels:

 

“Liebe Kinder! Mein mütterlicher Wunsch ist, dass eure Herzen mit Frieden erfüllt werden und dass eure Seelen rein werden, damit ihr in der Anwesenheit meines Sohnes Sein Antlitz sehen könnt. Denn, meine Kinder, als Mutter weiß ich, dass ihr durstig nach Trost, Hoffnung und Beschützung seid.
Ihr, meine Kinder, sucht bewusst und unbewusst meinen Sohn. Auch ich, während ich die irdische Zeit durchgangen bin, habe mich gefreut, gelitten und geduldig die Schmerzen ertragen, bis sie mein Sohn in all Seiner Herrlichkeit entfernt hat. Deshalb sage ich zu meinem Sohn: Hilf ihnen immer!
Ihr, meine Kinder, erleuchtet mit wahrer Liebe die Dunkelheit des Egoismus, der meine Kinder immer mehr umhüllt. Seid großherzig. Mögen eure Hände und euer Herz immer offen sein. Fürchtet euch nicht! Überlasst euch meinem Sohn mit Vertrauen und Hoffnung. Während ihr Ihn anblickt, lebt das Leben mit Liebe. Zu lieben bedeutet, sich hinzugeben, zu ertragen aber nie zu richten. Zu lieben bedeutet, die Worte meines Sohnes zu leben. Meine Kinder, als Mutter sage ich euch, nur die wahre Liebe führt zum ewigen Glück. Ich danke euch.”

 

Ihr meine Kinder sucht bewusst und unbewusst meinen Sohn“, sagt uns die Muttergottes in der Botschaft an die Seherin Mirjana am 18. März 2017. Auch sie hat während sie die irdische Zeit durchgangen ist, vieles, was auch wir erleben, erlebt: Freude, Leid und Schmerz bis sie in die Herrlichkeit des Himmels aufgenommen wurde. Sie ruft uns in dieser Botschaft erneut zur wahren Liebe auf, welche um uns die Dunkelheit erhellt. Sie befreit uns vom Panzer des Egoismus und befreit uns von der Last der Habgier. Die Muttergottes ruft uns zur Großherzigkeit auf und gibt uns das Vermächtnis, furchtlos leben zu können. In der wahren reinen Liebe werden wir bei der Anwesenheit ihres Sohnes Sein Antlitz sehen! Ein reines Herz sieht und empfängt die himmlische Gnade. So erklingen die Worte dieser jüngsten Botschaft von der Seherin Mirjana wie eine überirdische Poesie in jeder Seele, die Gott sucht und Ihn auch finden wird. Denn Gott Vater hat seine Kinder nicht vergessen. Er schickt uns auf so wunderbare Weise Seine Mutter um uns wieder zu Ihm zu führen.
Wir leben heute in einer so gottlosen Welt, jedoch scheint der unbewusste Wunsch so vieler Menschen das Streben nach etwas Größerem zu sein. Es sind dies Ideale, welche sich oft in gut gemeinten – sozial engagierten – Projekten erfüllen. Es sind dies Projekte für das Wohlergehen unserer Gesellschaft! Aber ohne eine tiefe Verankerung in Gott werden sie oft am halben Weg von der ideellen Kraft verlassen. Die Muttergottes möchte, dass alle die Liebe Gottes erleben. Die Muttergottes versucht gerade durch die Seherin Mirjana eine große Schar Menschen für ihr weltumspannendes Projekt des Heils und die Rückführung zu Gott Vater zu versammeln, um aus jedem einen Apostel ihrer Liebe zu machen.

„Wir sollen niemanden richten“, sind ihre weiteren Worte, wir sollen vielmehr mit Verständnis für jeden Einzelnen als ihr Vorbild die Veränderung in den Herzen der Menschen in unserer Umgebung bewirken. Sie verspricht uns das Wertvollste, wonach sich jeder sehnt: Glück und Frieden, Freude und wahre Liebe, die um uns eine Atmosphäre der Anwesenheit der Nähe Gottes vermitteln wird.

 

(Foto: (C) Gebetsaktion Wien)

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: