“Kehrt um und glaubt an das Evangelium!”

“Kehrt um und glaubt an das Evangelium!”

09.01.2017

Im heutigen Evangelium ruft Jesus dazu auf, umzukehren und an das Evangelium zu glauben. Auch in den Botschaften von Medjugorje wird immer wieder auf das Evangelium Bezug genommen. Dazu Fridolin Keilhauer:

“Das Erscheinen der Mutter Jesu stellt an sich schon eine Botschaft dar, es ist die Botschaft von der Wirklichkeit Gottes, der durch Maria Mensch geworden ist. Diese Wirklichkeit ist uns bis zur Wiederkunft dieses menschgewordenen Gottes bezeugt im Evangelium, der Frohen Botschaft. Wenn Gott, der Urheber des Evangeliums, durch Maria, die erste Hörerin des Evangeliums (vgl. Lk 1,30f) heute seinen Kindern Botschaften gibt, so stehen diese immer in Bezug zu diesem Evangelium und somit im vollen Einklang mit ihm. (…)
Die Botschaft von Medjugorje ist der Widerhall der Botschaft des Evangeliums. Dieser Widerhall wird der ganzen Welt verkündet.

Diese Botschaften richten sich nicht an eine Elite, oder an Menschen, denen die Hl. Schrift nicht genügt, sondern an alle, die das Evangelium Jesu Christi hier und jetzt aktuell und gottgemäß leben wollen. Die Botschaften sind, wie das Evangelium selbst, so verfasst, dass sie von allen verstanden und mit der Gnade Gottes auch gelebt werden können. Dabei geht die Gottesmutter pädagogisch vor und führt schrittweise und stufenweise zum Ziel. (…) In ihnen leuchtet die Schlichtheit und Klarheit des Evangeliums auf, die freilich nur mit dem Geist der Wahrheit und der Liebe und mit einem demütigen Herzen verstanden werden kann. Daran hat sich seit der Zeit Jesu nichts geändert.”

Aus: Medjugorje. Eine prophetische Herausforderung. (Band 13)

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: