Danke!

Danke!

09.07.2018

In Medjugorje ist es nach dem Jahrestag etwas ruhiger geworden, aber man spürt noch diese Atmosphäre der Freude und des Friedens. Die Gottesmutter hat uns an diesem Tag eine wunderschöne Botschaft gegeben, in der sie sich bei uns bedankt:

„Liebe Kinder! Dies ist der Tag, den der Herr mir gegeben hat, um Ihm für jeden von euch zu danken, für jene, die sich bekehrt und meine Botschaften angenommen haben und auf den Weg der Bekehrung und der Heiligkeit begeben haben.“

Auch in der Botschaft vom 22. Juni vom Seher Ivan am Erscheinungsberg bedankt sich die Gottesmutter bei uns.

Vor einigen Tagen trafen wir Nancy. Nancy ist eine Kroatin und hat Patrick, einen Kanadier, geheiratet. Patrick hat ein sehr turbulentes Leben hinter sich, und eine Botschaft der Gottesmutter hat ihn bekehrt. Sein Traum war es, neben der Gottesmutter zu wohnen. Sie haben ein Schloss gebaut, die „Innere Burg“ der Teresa von Avila hat sie dazu inspiriert. Sehr viele junge Menschen und auch Priester können in ihrem Schloss übernachten. Sie erklärte uns diese Dankbarkeit der Muttergottes, wie sie sie verstand. Sie sagte: „Wisst ihr, das ist so wie wenn eine Mutter abwäscht und ihr kleiner Sohn kommt zu ihr und fragt, ob er ihr helfen kann. Die Mutter freut sich und sagt ja. Der kleine bespritzt sich von oben bis unten nass und setzt vieles in der Küche unter Wasser. Danach bedankt sich die Mutter bei ihrem kleinen Sohn, obwohl sie wahrscheinlich mit ihm jetzt sehr viel mehr Arbeit hat.”

Die Gottesmutter bedankt sich auch bei jedem Einzelnen von uns, sie freut sich über all die Bekehrungen, auch wenn es kleine Schritte sind. Ihre Dankbarkeit stärkt uns auf unserem Weg des Glaubens und zur Heiligkeit. Sie sieht unser Bemühen und hilft uns auf wenn wir hinfallen. Auch wenn wir uns ganz mit Wasser übergießen, schätzt sie was wir getan haben. Aber auch wir wollen uns bedanken für 37 Jahre Anwesenheit und Gegenwart der Gospa.

Gedanken unserer Korrespondentin aus Medjugorje, Schwester Kerstin

Foto: (C) Gebetsaktion

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: