“Niemand ist gut außer Gott, dem Einen.”

“Niemand ist gut außer Gott, dem Einen.”

27.02.2017

Die Hoffnung auf das ewige Leben nennt die Muttergottes in ihrer Botschaft vom 25. Februar 2017 als die Wurzel unseres Glaubens. Auch im heutigen Evangelium geht es um das ewige Leben im Reich Gottes und wie schwer es für uns Menschen ist, aus eigener Kraft dahinzugelangen.

Doch Gott ist barmherzig, für Ihn ist nichts unmöglich und seine Gnade ist unermesslich. Darum können wir jubeln und uns an ihm freuen. Der heutige Psalm (Ps 32 (31), 1-2.5.6-7) bringt dies sehr schön zum Ausdruck:

 

R Freut euch am Herrn und jubelt, ihr Gerechten! – R

1        Wohl dem, dessen Frevel vergeben

          und dessen Sünde bedeckt ist.

2        Wohl dem Menschen, dem der Herr die Schuld nicht zur Last legt

          und dessen Herz keine Falschheit kennt. – (R)

5        Ich bekannte dir meine Sünde

          und verbarg nicht länger meine Schuld vor dir.

          Ich sagte: Ich will dem Herrn meine Frevel bekennen.

          Und du hast mir die Schuld vergeben. – (R)

6        Darum soll jeder Fromme in der Not zu dir beten;

          fluten hohe Wasser heran, ihn werden sie nicht erreichen.

7        Du bist mein Schutz, bewahrst mich vor Not;

          du rettest mich und hüllst mich in Jubel. – R

 

Darum lasst uns schon heute dem Aufruf der Muttergottes zu Gebet und Umkehr folgen und uns für die kommende Fastenzeit bereit machen!

(© Foto Gebetsaktion)

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: