Loretto: Fest der Jugend Pfingsten 18 in Salzburg

Loretto: Fest der Jugend Pfingsten 18 in Salzburg

24.05.2018

““Liebe Kinder! Möge diese Zeit für euch die Zeit des Gebetes sein, damit durch das Gebet der Heilige Geist auf euch herabkommt und euch die Bekehrung gibt.”

aus der Botschaft vom 25. Jänner 2018

Heuer haben sich 10 000 Jugendliche zum Loretto-Fest der Jugend Pfingsten18 im Dom zu Salzburg versammelt um gemeinsam drei Tage zu beten, singen und Gott neu kennenzulernen. Erstmals war auch die Gebetsaktion Medjugorje mit einem Stand vertreten und war Zeuge von tausenden jungen Menschen die Hoffnung und Zuversicht geben für die Zukunft der Kirche.

Am Abend der Barmherzigkeit standen junge Menschen an um bei den Priestern zu beichten. Viele Herzen öffneten sich und Tränen flossen. Der Dom war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Auf der Loretto-Homepage steht über die Anfänge: “5. Oktober 1987, in einer kleinen Studentenwohnung in der Operngasse 4, im 1. Bezirk in Wien: drei Jugendliche trafen sich, um gemeinsam den Rosenkranz zu beten und danach Wurstbrote zu essen. Anlass dafür war eine Wallfahrt nach Medjugorje wenige Wochen zuvor. In den Herzen wuchs die Sehnsucht das dort Erlebte zu Hause weiter zu leben. Das war der Anfang unseres ersten Gebetskreises und der Anfang der Loretto Gemeinschaft.”

“Bildet Gebetskreise!” war einer der ersten Aufrufe der Muttergottes. George Mayr-Melnhof, der Gründer von Loretto, ist dem Ruf der Gospa gefolgt und gibt Zeugnis mit seinem Leben, dass Gott Großes mit jedem vorhat wenn wir Ihn lassen in unserem Leben zu regieren.

www.loretto.at 

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: