Seminare in Schweigen, Fasten und im Gebet auf der Insel Krk   

Seminare in Schweigen, Fasten und im Gebet auf der Insel Krk  

20.02.2017

Das Heiligtum der Gottesmutter von Gorica in Baška auf der Insel Krk ist eines der ältesten Heiligtümer in Kroatien. Vor 602 Jahren gegründet, befindet sich in diesem Heiligtum eine Niederschrift jener ersten Statuten aus dem Mittelalter über Bruderschaften in Kroatien.

Pater Marinko Barbiš ist der Leiter und Restaurator des Heiligtums. Er lebt und arbeitet dort schon seit mehr als 25 Jahren. Er  leitet auch seit mehr als 15 Jahren ein Therapiezentrum, in dem Drogenabhängige und Kriegsgeschädigte posttraumatisch Heilung fanden. Darum werden in diesem Heiligtum auch verschiedene Seminare zur geistlichen Erneuerung gehalten, so etwa Seminare in Schweigen, Fasten und im Gebet und ähnliche Begegnungen ganz nach dem Vorbild von Medjugorje.

 

Pater Marinko war selbst Teilnehmer an solchen Seminaren in Medjugorje. Zu erwähnen ist auch noch, dass in diesem Heiligtum schon viele Menschen auf die Fürsprache der Gottesmutter Erhörung ihrer Gebete erfahren haben.

Pater Barbi sprach im Radio MIR Medjugorje: „In Medjugorje habe ich zwar an verschiedenen Seminaren teilgenommen, aber auch Anregungen, sodass ich schon acht Jahre lang diese Seminare leite. Das alles, was in Medjugorje seinen Anfang genommen hat, hat auch schon bei uns und in unserer Gegend Einzug gehalten. Das verbindet uns in bestimmter Weise. Ich habe schon viele Pilgergruppen nach Medjugorje geleitet, auch mit Jugendlichen. Auch an Exerzitien für Priester habe ich in Medjugorje teilgenommen.“

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: