Zwei Pensionisten zu Fuß nach Medjugorje

Zwei Pensionisten zu Fuß nach Medjugorje

12.05.2017

Der 76-jährige Richard Markovich und der 62-jährige Karl Leeb, zwei Kroaten aus Baumgarten (Pajngrt) im Burgenland,  machten eine Fußwallfahrt nach Medjugorje.

Ihre Reise begann in einem kleinen Ort,  von wo sie in 17 Tagen zu Fuß 700 Kilometer bis Medjugorje zurücklegten: „Wir begaben uns in den Morgenstunden des 21. April auf die Reise und kamen am 7. Mai in den Nachmittagsstunden am Zielort an.“

Wenn man dieses Beispiel betrachtet, ist es beispielhaft zu sehen, wozu der Mensch aus Dankbarkeit bereit ist – nicht bloß wegen eines außergewöhnlichen Ereignisses oder eines Wunders, sondern vielmehr, um für alles Gute zu danken, was wir sonst im Leben weniger beachten.

Für Karl ist dies die erste Wallfahrt nach Medjugorje. Richard war schon drei Mal auf Wallfahrt in Medjugorje. Sie hatten auf ihrer Reise keine Schwierigkeiten, auch das Wetter war sehr schön. Die Herzegowina gefällt ihnen, und sie wundern sich, warum die Menschen von hier weggehen, auswandern.

(medjugorje hr/Radio postala MIR Medjugorje)

Foto: (C) Gebetsaktion Medjugorje

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: