Botschaft vom 2. November 2015

02.11.2015

„Liebe Kinder! Von Neuem möchte ich zu euch über die Liebe sprechen. Ich habe euch um mich versammelt, im Namen meines Sohnes, nach Seinem Willen. Ich möchte, dass euer Glaube fest sei, dass er aus der Liebe hervorgeht. Denn alle meine Kinder, die die Liebe meines Sohnes verstehen und ihr folgen, leben in der Liebe und in der Hoffnung. Sie haben die Liebe Gottes kennengelernt. Deshalb, meine Kinder, betet, betet, um noch mehr lieben zu können und Werke der Liebe zu tun. Denn der Glaube allein – ohne Liebe und ohne Werke der Liebe – ist nicht das, was ich von euch wünsche. Meine Kinder, das ist ein illusorischer Glaube. Das ist Selbstlob. Mein Sohn sucht Glaube und Werke, Liebe und Güte. Ich bete und bitte auch euch, zu beten und die Liebe zu leben, weil ich wünsche, dass mein Sohn, wenn Er die Herzen all meiner Kinder anschaut, in ihnen Liebe und Güte und nicht Hass und Gleichgültigkeit sieht. Meine Kinder, Apostel meiner Liebe, verliert nicht die Hoffnung, verliert nicht die Kraft. Ihr könnt das. Ich ermutige euch und segne euch. Denn all dieses Irdische, das viele meiner Kinder leider an den ersten Platz stellen, wird vergehen, und nur die Liebe und die Werke der Liebe werden bleiben und das Tor des himmlischen Königreiches öffnen. An diesem Tor werde ich auf euch warten. An diesem Tor will ich all meine Kinder begrüßen und umarmen. Ich danke euch!“

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: