Podbrdo – Erscheinungsberg

Der “Podrdo”, einige hundert Meter oberhalb des Weilers Bijakovici gelegen, wird heute auch “Erscheinungsberg” genannt. Ein steiler Weg führt von den Häusern zu diesem Ort der ersten Erscheinungen. Entlang dieses Weges wurden 1989 Bronzereliefs des italienischen Bildhauers Prof. Carmelo Puzzolo aufgestellt, welche die freudenreichen und die schmerzhaften Geheimnisse des Rosenkranzes darstellen.

Außerdem wurde ein hölzernes Kreuz errichtet, um den Ort zu kennzeichnen, wo die Gospa am dritten Tag über Marija Pavlovic zum ersten Mal zum Frieden aufgerufen hat.

Zu Ehren des 20. Jahrestages wurde oben am Podbrdo eine Statue der “Königin des Friedens” aufgestellt, die jener vor der Pfarrkirche nachgebildet wurde (ein Werk von Dino Felici).

Am Fuß des Erscheinungsberges steht seit 1985 das Blaue Kreuz. An diesem Ort trifft sich seit dem 4. Juli 1982 die Gebetsgruppe des Sehers Ivan.
Im Juni 2002 wurden Bronzereliefs des italienischen Bildhauers Carmelo Puzzolo, welche die glorreichen Geheimnisse des Rosenkranzes darstellen, entlang des Weges, der vom Podbrdo zum Blauen Kreuz hinunterführt, aufgestellt.

Gerne können Sie diese Seite in folgenden sozialen Netzwerken teilen: