Sabrina Covic-Radojicics neuesten Projekte

Sabrina Covic-Radojicics neuesten Projekte

23.09.2017

Sabrina Covic-Radojicic wurde 1966 in Osijek (Kroatien) geboren. Sie ist in Paris aufgewachsen und hat zahlreiche Aufenthalte in den Vereinigten Staaten verbracht.

„Ich wollte dem Himmel helfen die Welt zu retten, also habe ich Reisen organisiert.“

Den Sehern von Medjugorje nahe, ist sie Herstellerin von Video-Dokumentationen und CDs, die Medjugorje zum Thema haben und hat in ihrem Verlagshaus, dass sie selber gegründet hat (der Verlag Sakramento) bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht, von denen einige auch in der Gebetsaktion erhältlich sind: “Begegnungen mit Pater Jozo Zovko“, “Der Priester, der die Geheimnisse veröffentlichen wird” sowie “Begegnungen: Mirjana Dragicevic-Soldo – die Seherin der Gospa in Medjugorje“.

Aktuell liegt der Fokus ihrer Arbeit auf zwei Projekten. Das ist zum Einen der Gebetsmarathon, der jeden 5. und 6. eines Monats in variierender Form (Psalmen, Jesus-Gebet, Hymnos Akathistos, Rosenkranzgebet, Lobpreis, eucharistische Anbetung, Lesung des Wort Gottes, Kreuzweg, Andachten etc.) in anerkannten Marienheiligtümern veranstaltet wird. Ziel dieser Initiative ist es, Menschen zu ermutigen und sie dabei zu unterstützen, sich freundschaftlich zu einer geistlichen Brüderschaft zu verbinden, damit sich schließlich eine eigene Dynamik entwickelt.

Weiters organisiert Sabrina gemeinsam mit dem ehemaligen Erzbischof von Malines-Bruxelles, Msrg. Andre Leonard in Frankreich und in Bosnien und Herzegowina die sogenannte “Maranatha-Bewegung”, eine internationale, katholische, ökumenische und interreligiöse Gebets-Bewegung für die Heilung der Menschheit. Näheres zu Sabrina Covic-Radojicic und aktuelle Infos zum Projekt “Maranatha” finden Sie unter: http://maranatha-conversion.com/ger/ sowie http://www.maranatha-medjugorje.com/.

 

Wir freuen uns, dass sie immer wieder mit interessanten Veröffentlichungen an die Gebetsaktion herantritt und wünschen ihr auch in Zukunft alles Gute für ihre Arbeit. Möge die Muttergottes sie begleiten!

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: