23. Juli Hl. Brigitta von Schweden

23. Juli Hl. Brigitta von Schweden

22.07.2019

Dienstag 23. Juli 2019 – Heilige Brigitta von Schweden

 

Geboren wurde  Brigitta („die Erhabene“) am 15. Dezember 1303 in Schweden. Mit ihrem adeligen Ehemann Ulf Gudmarsson hatte sie 8 Kinder. Nach dem Tod ihres Mannes führte sie ein Leben in Armut und Gebet und war durch ihre außergewöhnliche Wohltätigkeit sehr angesehen. Ab 1342 hatte Brigitta Offenbarungen für die „ganze Christenheit“. Sie prophezeite die Pest, die 1348 in Europa ausbrach. In einer dieser Visionen erhielt Brigitta den Auftrag und die Regeln für die Klostergründung (Orden des Allerheiligsten Erlösers, später Brigittaorden genannt). Sie erhielt an die 700 Offenbarungen, die auch eine politische Bedeutung hatten und gegen den kirchlichen Verfall jener Zeit wirkten.

Die Ordensgründerin starb  am 23. Juli 1373 in Rom während einer Messe mit den Worten “Vater, in deine Hände empfehle ich meinen Geist.“ Am 7. Oktober 1391 wurde Brigitta heiliggesprochen.

Die Heilige ist die Schutzpatronin von Schweden. 1999 erfolgte die Erklärung zur Schutzheiligen Europas (mit Edith Stein und Katharina von Siena) durch Papst Johannes Paul II.

 

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: