50-jähriges Priesterjubiläum in Medjugorje

50-jähriges Priesterjubiläum in Medjugorje

24.07.2019

In der Pfarrei Medjugorje wurde am Vorabend des heiligen Jakobus ein großes Fest gefeiert. Fünf Franziskaner, fra Ivan Dugandžić, fra Tomislav Pervan, fra Ante Kutleša, fra Vitomir Musa und fra Ante Leko, feierten gemeinsam ihr 50-jähriges Priesterjubiläum. Hauptzelebrant dieses Jubiläums war der Apostolische Nuntius für Bosnien und Herzegowina Erzbischof Luigi Pezzuto gemeinsam mit ihm waren der Aposotlische Visitator Erzbischof Henryk Hoser, ein weiterer Bischof aus Italien, Provinzial fra Miljenko Šteko, Pfarrer fra Marinko Šakota, weitere Franziskaner und Priester, Ordensschwestern, Pfarrangehörige und Pilger.

In der Predigt sprach der Nuntius über das dienen. Jesus hat seinen Jüngern und auch uns den Dienst gelernt und mit seinem Leben Zeugnis gegeben. Er ist gekommen um zu dienen, diese Berufung gilt nicht nur für Priester sondern für alle Christen.

Am Ende der Heilige Messe bedankte sich Fra Marinko für die Berufung der Jubilare und für die Arbeit die sie für Medjugorje tun. Fra Ivan und fra Ante sind in Medjugorje stationiert. Provinzial Miljenko Šteko sprach Worte des Dankes aus. Sie haben sich vom Herrn in den Weinberg des Herrn berufen lassen und nach den Jahren der Ausbildung in der Gemeinschaft und des Studiums haben sie die Feldarbeit begonnen, die nicht immer einfach gewesen ist. Vor allem in der Provinz und darüber hinaus haben sie das Evangelium verkündet.

Fra Ivan Dugandžić bedankte sich im Namen aller. Er freute sich, dass Nuntius Luigi Pezzuto und Erzbischof Henryk Hoser gekommen sind um mit ihnen dieses Fest zu feiern. Sie wollten keine große Feier, sondern einfach Gott danken für die Gabe des Priestertums. Er bedankte sich vor allem bei Gott der in die damals jungen Herzen den Samen der Berufung gegeben hat und sie auf ihrem Lebensweg vor allem in den schwierigen Momenten gestärkt hat. Die Jubilare bekamen vom Nuntius und vom Provinzial ein Geschenk des Papstes, der Provinz und der Pfarre überreicht. Danach waren alle zu einer Agape in den Saal Johannes Paul II. Eingeladen.

Die Gebetsaktion gratuliert den Jubilaren und bedankt sich für die Unterstützung und wünscht Ihnen weiterhin Gottes Segen auf ihrem Weg.

 

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: