Rosenkranznovene: neunter Tag

Rosenkranznovene: neunter Tag

27.11.2020

Neunter Tag der Rosenkranznovene, Freitag, 27. November 2020 

Botschaft der Muttergottes: „Arbeitet und erbaut den Frieden durch das Sakrament der Beichte. Versöhnt euch mit Gott, meine lieben Kinder, und ihr werdet Wunder um euch herum sehen.” (25. November 2020)

Gedanken: Am letzten Tag der Novene, wenige Tage vor Beginn der Adventszeit macht uns die Muttergottes auf das Sakrament der Versöhnung aufmerksam. Wir können uns Gott nicht zutiefst öffnen, wir können Jesus nicht empfangen, wenn unser Herz nicht rein und frei ist. Als sündige Menschen brauchen wir alle regelmäßig einen Neuanfang. Im Sakrament der Beichte berührt uns Jesus mit seinem kostbaren Blut, Er wäscht unsere Seele durch Seine Tränen rein und er veredelt unsere Seele mit Seiner Gnade. Die Beichte ist ein großes Geschenk an uns und wir sollen es gerade jetzt, zu Beginn des Advent, nutzen. Die Muttergottes verspricht uns, dass wir durch dieses Sakrament Wunder um uns herum erleben werden!

Gebetsanliegen: Wenn wir heute den Rosenkranz in den Anliegen der Muttergottes beten, schließen wir besonders alle Christen ein, die lau geworden sind und die Sakramente nicht mehr regelmäßig empfangen. Beten wir, dass wir Katholiken den Schatz der Sakramente ganz neu entdecken mögen!

Foto © Gebetsaktion

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: