Segensgrüße von Papst Franziskus zum 30. Jugendfestival

Segensgrüße von Papst Franziskus zum 30. Jugendfestival

02.08.2019

Das 30. Jugendfestival in Medjugorje eröffnete der Generalvikar von Rom Angelo Kardinal de Donatis. Mit den persönlichen Grüßen und Segenswünschen von Papst Franziskus begann er seine Predigt. Die zehntausend Jugendlichen, die aus 97 Ländern gekommen sind, sind in Jubel ausgebrochen. Gemeinsam mit de Donatis feierten noch einige, von den 14 erwarteten Kardinälen, Erzbischöfen, Bischöfen und 620 Priester die Heilige Messe. Über Livestream waren 1, 747 100 Millionen User mit dabei. Die Jugendlichen strahlten über das Gesicht und man konnte in ihren Augen die Sehnsucht nach dem Herrn und die Freude erkennen.

Kardinal de Donatis gab den Jugendlichen drei Perlen mit: 1. Sie sollen ihren Verstand reinigen und das Gute bewahren und das Böse und schlechte wegwerfen. Jeder Christ soll ein guter Fischer sein, der das Gute vom Schlechten trennt. Das Evangelium ruft alle aus die Gedanken zu reinigen, um Jesus Christus anzunehmen. 2. Die jungen Menschen sollen sich auf das Gericht Gottes am Ende der Zeit vorbereiten. Das Gericht ist ein Licht der Wahrheit und eine Erfrischung. Das letzte Gericht ist für den Gläubigen ein Triumph der göttlichen Liebe und die Begegnung mit dem Bräutigam. Alles wo man nicht geliebt hat, kommt ans Licht. Kardinal de Donatis gab den Jugendlichen den Rat, dass die Gewissensprüfung und die Beichte ein gutes Mittel auf unserem irdischen Weg sind um in der Wahrheit zu wachsen. 3. Die Jugendlichen sollen nicht vergessen, dass sie eine neue Schöpfung sind, die aber auf den Wurzeln des alten gründet. Denn das Alte Testament bereitet auf das Neue Testament vor, aber ohne das Alte Testament können wir das Neue Testament nicht verstehen. Es braucht sich gegenseitig um sich öffnen zu können.

Der erste Tag des Jugendfestivals endete mit der Eucharistischen Anbetung.

 

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: