Weihnachtsgruß von Seher Ivan Dragičević

Weihnachtsgruß von Seher Ivan Dragičević

18.12.2020

“Meine lieben Freunde in Christus,

unsere Leben haben sich verändert, seitdem die vorübergehende Dunkelheit dieses Sturmes in die Kirche und in die Welt eingedrungen ist. Das Leben scheint kompliziert und unsicher; unsere Herzen sind unruhig. Viele sind ängstlich erschrocken. Wir suchen Klarheit; wir suchen Licht; wir suchen den wahren Frieden. Jetzt, wie nie zuvor, ist die Stimme unserer Mutter zu hören. Unsere liebe Frau ist die neue Stimme die in der Wüste ruft:

„Fürchte dich nicht vor dem Sturm! Es ist wichtiger eure Herzen für den Herrn vorzubereiten! Lebe in der Hoffnung!”

Die Gospa gibt uns das Arzneimittel für die Hoffnung: Umkehr, Gebet mit dem Herzen (besonders der Rosenkranz), lebendiges Lesen der Heiligen Schrift, häufige Beichte, Fasten und die Heilige Messe. Seit fast 40 Jahren bittet uns die Mutter Gottes für die Erfüllung ihrer Pläne zu beten.

Liebe Freunde, diese Pläne kommen vom Vater unser: “Dein Wille geschehe.” Es ist der Wille der Muttergottes, dass wir jeden Tag in “freudiger Hoffnung “leben, in dem Glauben den uns Jesus im Evangelium gegeben hat. Der heilige Paulus sagt uns , dass die “Hoffnung nicht enttäuscht “. Die Hoffnung ist der “Anker der Seele”.

Weihnachten ist die Zeit der großen “freudigen Hoffnung “. Es geht hier nicht um ein Gefühl des Optimismus. Es geht um die Wahrheit. Diese Wahrheit ist Jesus Christus. Jesus, unser Retter, ist durch die Jungfrau Maria als Mensch in die Welt gekommen, um mit uns zu teilen und uns zu verstehen, zu heilen und aufzurichten, zu befreien und uns in neue schöne Geschöpfe zu verwandeln. Nur Jesus ist unser Friede. Jesus ist unsere wahre Hoffnung. An Weihnachten geht es nicht um teure Geschenke, die unseren Geldbeutel und unsere Zeit hervorheben. Freude ist das wahre weihnachtliche Geschenk. Die Gospa sagt: “Liebe Kinder, ich möchte dass ihr Träger des Friedens und der Freude Gottes in dieser Welt werdet”.

Tragt es auf einfache Weise: lächelt viel, lacht oft, macht freundliche Gesten, bietet Vergebung an. Ich bete, dass ihr euch darum bemüht, die tiefste aller Freuden zu finden: die Erkenntnis der Freude Christi. Ich bete auf besonders Weise, dass Jesus aufs Neue in euren Herzen geboren werde. Das Evangelium sagt uns, dass Gott sich den Kleinen offenbart. Die Geburt Jesu zu erleben, bedeutet genau das – klein werden und sich dem tiefen Geheimnis der weihnachtlichen Krippe nähern. Die Feier der Weihnacht lädt uns daher ein, das Wesentliche vom Unwesentlichen im Leben zu unterscheiden. Bitten wir daher den Herrn um Ausdauer auf diesem Weg, sowie um Vollkommenheit im Glauben und in der Liebe. Bitten wir darum, ehrliche und authentische Christen zu sein.

In diesem Geist wünsche ich euch frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr 2021!

Pax et bonum!

Ivan, Laureen, Kristina, Mikayla, Daniel und Matthew

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: