Jahresbotschaft vom 18. März 2020

18.03.2020

„Liebe Kinder! Mein Sohn, als Gott, hat immer über die Zeit hinausgeschaut. Ich, als seine Mutter, sehe durch Ihn in der Zeit. Ich sehe schöne und traurige Dinge. Aber ich sehe, dass es immer noch Liebe gibt und dass man handeln muss, um sie zu erkennen. Meine Kinder, ihr könnt nicht glücklich sein, wenn ihr einander nicht liebt, wenn ihr nicht in jeder Situation und in jedem Moment eures Lebens, Liebe habt. Auch ich, als Mutter, komme durch die Liebe, um euch zu helfen, dass ihr die wahre Liebe erkennt, dass ihr meinen Sohn erkennt. Deshalb rufe ich euch auf, ständig von neuem immer mehr nach Liebe, Glaube und Hoffnung zu dürsten. Die einzige Quelle, von der ihr trinken könnt, ist das Vertrauen auf Gott, meinen Sohn. Meine Kinder, in Momenten des Unfriedens und der Entsagungen sucht nur das Antlitz meines Sohnes! Lebt nur Seine Worte und fürchtet euch nicht! Betet und liebt mit aufrichtigen Gefühlen, guten Werken, und helft, dass die Welt sich verändert und mein Herz siegt. So wie mein Sohn sage ich euch auch, liebt einander, denn ohne Liebe gibt es keine Erlösung. Ich danke euch, meine Kinder.“

Gerne können Sie diesen Beitrag in folgenden sozialen Netzwerken teilen: